Raus aus der Opferrolle von Nikolaj Günter – Wie komme ich aus der Abhängigkeit heraus und werde eine eigenständige Persönlichkeit?

Nachdem ich schon länger die Videos von Nikolaj Günter auf YouTube schaue und sein Buch “Raus aus der Opferrolle” vor kurzem wieder in meinem Kindle Shop angezeigt bekommen habe, habe ich es nun endlich spontan noch gekauft. Ich wollte wissen, wie sich Nikolaj als Autor gemacht hat. Da seine YouTube Videos immer sehr direkt und erbarmungslos die Gründe von menschlichem Verhalten erklären, habe ich mir viel von dem Buch erhofft.

An sich finde ich das Buch nicht so gut für Anfänger geeignet, die sich zu unsicher sind. Ich kenne seine direkte Art mittlerweile aus den Videos, aber das Buch setzt nochmal einen drauf. Ob mir das gefällt oder nicht, erfahrt ihr, wenn ihr die unten folgende Buch Rezension lest.

Daten:

  • Preis: Kindle E-Book: 9,99 Euro
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: Self-published auf Amazon
  • Seitenumfang: 110 Seiten der Print Ausgabe

Beschreibung:

Die Opferrolle? Mit der bin ich vertraut!
25 Jahre meines Lebens, dachte ich alles wäre sinnlos. Ich fühlte mich minderwertig, schämte mich für mein Aussehen und empfand fremde Menschen als Bedrohung. Mein Leben war ein Kampf, bei dem ich ständig auf die Bretter ging. Die Spielregeln des Lebens waren mir nicht bekannt und so spielte ich stattdessen Videospiele, bei denen ich eine vermeintliche Chance auf Erfolg hatte. Mit 25 wurde mir bewusst, dass ich lernen musste, wie das Spiel des Lebens gespielt wird, um endlich aus der Opferhaltung auszubrechen.
Der Weg war lang und hart, doch heute, 5 Jahre später bin ich froh, dass ich ihn gegangen bin!
– Opferrolle verstehen
– Lügen und Manipulationen durchschauen
– Abhängigkeiten lösen
– Eigenständiges Handeln erlernen
– Gesunde Einstellung zu Fehlern und Ablehnung aufbauen
– Selbstsicher, glücklich und erfolgreich werden
Befreie auch du dich aus deinen auferlegten Fesseln! Entfalte dein volles Potenzial und werde zu der Persönlichkeit, die du schon immer insgeheim sein wolltest!

Cover:

Raus aus der Opferrolle von Nikolaj Günter Buch Cover

Raus aus der Opferrolle von Nikolaj Günter -Buch Cover

Worum geht es?

Der durch YouTube bekannt gewordene Persönlichkeitscoach Nikolaj Günter schreibt über seine schwere Kindheit, Jugend und im Vergleich dazu über sein jetziges Leben als bewusster Mensch. Die Kapitel beginnen mit einem Flashback über einen kleinen Jungen oder Mann. Während man das Buch liest, entwickelt sich dieser Mann mit den letzten Jahren zu einer wahren Persönlichkeit, die der Welt vermitteln will, wie sie das selbe schaffen. Dafür arbeitet er so hart und gibt in allen Lebensbereichen so viel, dass er es bald zum Erfolg schafft. Er hört auf, es anderen Recht machen zu wollen und gibt sich selbst durch Bücher und Kurse über Persönlichkeitsentwicklung (erinnert mich sehr an mich selbst) so viel Kraft, dass er (erstmal) alleine da steht und trotzdem nicht aufgibt, an seinen Zielen zu arbeiten.

Aufbau des Buches

Da ich genau weiß, dass Nikolaj nicht lange wartet, bis die Umstände perfekt sind, ist das Buch auch etwas chaotisch. Man verliert sich leicht im Fließtext, da es nur wenige Überschriften gibt. Einige Rechtschreibfehler oder Formatierungsfehler haben sich auch eingeschlichen. Da es ein Buch ist, das ohne Verlag veröffentlicht wurde, ist das aber nicht ungewöhnlich. Außerdem hatte Nikolaj selbst noch im jungen Erwachsenen Alter noch mit der deutschen Sprache zu kämpfen (die er aber zumindest in seinen Videos mittlerweile tadellos beherrscht). Nach den (wenigen) schlechten Kritiken auf Amazon war ich ehrlich gesagt eher positiv überrascht, weil diese wirklich übertreiben.

Trotz allem geht es um den Inhalt und um die Lehre, die man aus dem Buch ziehen soll. Lasst euch davon nicht abschrecken. Wenn es euch um eure Entwicklung geht, sollte das kein Grund sein, sich das Buch nicht zu holen!

Wie hat es Nikolaj Günter geschafft, sich aus der Opferrolle zu befreien?

Zu viel werde ich euch nicht verraten, dazu solltet ihr das Buch schon selbst lesen und eure Lehre daraus ziehen. 😉 Aber wer seine Videos guckt, weiß, dass er sich selbst so lange weiter gebildet hat, bis er Menschen analysieren konnte. Das erste Buch, das ihm die Augen öffnete, war das weltbekannte Buch über Neurolinguistische Programmierung von Anthony Robbins, “Das Robbins Power Prinzip”. Wie ich in einem meiner Beiträge über das Verstehen von Männern bzw Frauen geschrieben habe, kann man ab einem gewissen Wissensstand bereits verstehen, wieso Menschen tun, was sie tun. Das erklärt Nikolaj auch ganz gut. Er klärt auf, wieso Menschen dich “erniedrigen” und dir dein Glück fast nie gönnen. Allerdings kann ich Nikolaj Günter in einem Punkt so gar nicht zustimmen.

Ich sehe das nicht so

Ich finde, dass es in Nikolajs Videos nicht so extrem rüber kommt wie im Buch (vielleicht denkt er auch nicht mehr genau so wie zu der Zeit, als er das Buch schrieb), aber er stellt die unbewussten Menschen als böse Blutsauger da.

Um zu erklären, wieso mich das so stört, möchte ich mich selbst als Beispiel darstellen. Laut Nikolaj Günters Buch sind Opfer ja auch Energievampire. Sie jammern rum und handeln nicht. Sie warten, bis jemand kommt und alles für einen erledigt.

Schon bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich meine eigene Vergangenheit analysiert und fest gestellt: Ich war früher ein Energievampir. Aber ich wusste das nicht. Und damals wusste ich auch noch nicht, dass ich eine Wahl habe. Für mich war das “Schule, Studium, unglücklich machender Job” die einzige Option, die ich mit meinen fest installierten Scheuklappen gesehen habe. Die Leute um mich herum haben mich eher gemieden und ich war fast immer die Spielverderberin ohne Enthusiasmus. Aber ich tat das nicht, weil ich den Leuten schlechte Laune machen wollte. Ich wusste es einfach nicht besser.

Nicht jeder fühlt sich stark genug

Und vielleicht gehe ich zu stark von mir aus, aber ich kann auch niemanden mehr hassen, nachdem ich “bewusst” geworden bin. Vor allem, weil ich beide Seiten kenne und mich entwickelt habe, gehe ich davon aus, dass auch jeder böse Mensch nicht weiß, wie er sich ändern soll und dass das überhaupt geht. Jeden Menschen haben seine individuellen Umstände geformt und ihm wurde von allen Seiten ein statisches Selbstbild eingeredet: du bist so und du wirst so bleiben.

Es ist eine Eigenschaft eines wahrlich starken Selbstbewusstseins, eine Meinung zu bilden, die fast niemand vertritt und für die man wahrscheinlich ausgelacht oder verlassen wird. Und es leichter, an das zu glauben, was (fast) jeder glaubt. Es ist viel leichter, so zu bleiben, wie man ist. Und die meisten Menschen bekommen nie eine Anleitung in die Hände, die sie ändern könnte. Denn die meisten suchen nicht danach.

Zwei Eigenschaften, die Nikolaj Günter einmalig machen

  1. Das, was ich an Nikolajs Stil schätze, ist seine Aufforderung, konkret zu werden. Ist ja schön und gut, wenn man den ganzen Tag friedlich meditieren kann, aber ich bin nicht der Typ dafür. Ich will die Dinge ändern und Mehrwert schaffen. Natürlich ist es wichtig, zuerst das richtige Mindset aufzubauen. Aber sein Leben lang nur daran zu feilen und nichts konkretes zu unternehmen ist verschwendetes Potential!
  2. Außerdem wird er auch von vielen Anderen auf YouTube dafür gefeiert, dass er die ungeschminkte Wahrheit spricht. Auch ich feiere ihn dafür und finde das richtig so. So versteht man gewisse Dinge auch einfach besser.

Deswegen ist Nikolaj meiner Meinung nach auch eher für die Art von Mensch in der Entwicklung geeignet, der nicht gleich zusammen bricht, wenn man die Wahrheit ausspricht. Das Buch würde ich persönlich nicht jedem zu Beginn seiner Entwicklung nahe legen. Eher erst, wenn man einige wichtige Dinge verstanden hat und nicht mehr so sensibel darauf reagiert.

Was habe ich durch das Buch Raus aus der Opferrolle gelernt?

Da ich, sage ich jetzt einfach mal ganz selbstbewusst, schon weiter in meiner Persönlichkeitsentwicklung bin, habe ich mehr über den Autor, als über seine Tipps gelernt. Aber das wird daran liegen, dass ich schon seit längerer Zeit seine Videos gucke und er schon viele Themen in Video Form abgedeckt hat.

Mein Fazit zu Raus aus der Opferrolle von Nikolaj Günter

Raus aus der Opferrolle von Nikolaj Günter ist eine gute Anleitung für Leute, die sich in Zukunft durchsetzen und nicht mehr von anderen Leuten herumschubsen lassen wollen. Durch konkrete Tipps zur Handlung hilft dir das Buch auch, Konter zu geben und die unangenehmen Situationen am Ende noch zu deinen Gunsten zu deinem Vorteil aufzulösen. Wie gesagt, ist es vielleicht etwas zu hart für komplette Neueinsteiger, aber jeder kann für sich entscheiden, ob er die knallharte Wahrheit schon verträgt.

Raus aus der Opferrolle von Nikolaj Günter Buch Cover

Hol dir jetzt Raus aus der Opferrolle von Nikolaj Günter, indem du auf das Cover klickst.

Bewertung:

4 von 5 Sternen Bewertung


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.